Cantitate/Preț
Produs

Pathologie des Nervensystems VI.B: Traumatologie von Hirn und Rückenmark Traumatische Schäden des Gehirns (forensische Pathologie) (Spezielle pathologische Anatomie, nr. 13 / 6 / b)

De (autor)
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Paperback – 03 Oct 2013
Das Buch vermittelt eine systematische Darstellung der traumatischen Schäden des Gehirns und seiner Hüllen mit besonderer Berücksichtigung der forensischen Traumatologie. Die gewaltigen Fortschritte, die die Neurotraumatologie in den letzten Jahren gemacht hat, spiegeln sich in dem Umfang des Buches wider. Im Vordergrund der Abhandlung stehen die morphologischen Schäden, ein moderner Beitrag zur Neurotraumatologie der Schädelverletzungen kann jedoch heute nicht mehr ohne Einbeziehung biomechanischer und klinischer Aspekte geschrieben werden. Ebenso werden in geraffter Form die topographisch-anatomischen Grundlagen besprochen.
Citește tot Restrânge

Din seria Spezielle pathologische Anatomie

Preț: 31344 lei

Preț vechi: 32993 lei
-5%

Puncte Express: 470

Preț estimativ în valută:
6247 6983$ 5219£

Carte tipărită la comandă

Livrare economică 20 ianuarie-03 februarie 20
Livrare express 27 decembrie 19 - 03 ianuarie 20 pentru 19795 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783642634567
ISBN-10: 3642634567
Pagini: 784
Dimensiuni: 170 x 242 x 45 mm
Greutate: 1.23 kg
Ediția: Softcover reprint of the original 1st ed. 1993
Editura: Springer
Colecția Springer
Seriile Spezielle pathologische Anatomie , Pathologie des Nervensystems

Locul publicării: Berlin, Heidelberg, Germany

Public țintă

Professional/practitioner

Cuprins

A. Kompressions- (Quetschungs-)Verletzungen des Kopfes.- B. Disseminierte intravaskuläre Koagulation bei Bestehen einer Schädel-Hirn-Verletzung.- C. Zentrale pontine Myelinolyse.- D. Traumatische Gefäßverletzungen.- E. Traumatische intrazerebrale und intrazerebelläre Blutungen und Hämatome.- F. Kombnierte traumatische intrakranielle Blutungen und Hämatome.- G. Zentrale traumatische Großhirnschäden einschließlich der Balkenläsionen.- H. Traumatische Hirnstammschäden.- J. Zur Problematik der sogenannten Bollinger-Spätapoplexie.- K. Traumatische Enzephalopathien mit prolongierten Bewußtseinsstörungen (das sogenannte apallische Syndrom).- L. Folgen intrakranieller Drucksteigerung — dissoziierter Hirntod oder intravitaler Hirntod (Hirntod, „coma dépassé“, überschrittenes Koma, „cerebral death“, „respirator brain“, „mort du cerveau“).- M. Traumatische Hirnnervenschäden.- N. Gewebeschäden der Hypophyse und des Hypothalamus bei Schädel-Hirn-Verletzungen.- O. Gewebs- und Gefäßschäden infolge chiropraktischer Eingriffe oder sogenannter „Adjustierungen“ an der HWS und deren Auswirkungen auf Gehirn und Rückenmark.- P. Schädel-Hirn-Verletzung und Parkinsonismus.- Q. Schädel-Hirn-Verletzungen und Hirngeschwülste.- R. Komplikationen nach zerebraler Angiographie.- S. Tottreten mit den beschuhten und unbeschuhten Füßen.- T. Patienten die „sprechen und dann sterben“ („who talk and die“).- Literatur.