Cantitate/Preț
Produs

Pathologie der Brustdrüse (Spezielle pathologische Anatomie, nr. 11)

De (autor)
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Paperback – 06 Dec 2011

Din seria Spezielle pathologische Anatomie

Preț: 35140 lei

Preț vechi: 36989 lei
-5%

Puncte Express: 527

Preț estimativ în valută:
7031 7828$ 6194£

Carte tipărită la comandă

Livrare economică 28 iunie-12 iulie
Livrare express 07-15 iunie pentru 16488 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783642668470
ISBN-10: 364266847X
Pagini: 1168
Dimensiuni: 170 x 244 x 66 mm
Greutate: 1.81 kg
Ediția: Softcover reprint of the original 1st ed. 1978
Editura: Springer
Colecția Springer
Seria Spezielle pathologische Anatomie

Locul publicării: Berlin, Heidelberg, Germany

Public țintă

Research

Cuprins

Inhaltsverzeichniss.- A. Embryologie und Entwicklungsstörungen.- I. Morphologische Embryologie.- II. Experimentelle Embryologie.- 1. Entwicklung nach Röntgenkastration.- 2. Der Einfluß von Androgen und die Wirkung von Anti-Androgen.- 3. Hormonale Induktion von Fehlbildungen.- a) Androgene.- b) Östrogene.- c) Progesteron.- d) Unterentwicklung bei angeborenem AGS-Syndrom.- III. Angeborene und erworbene Entwicklungsstörungen beim Menschen.- 1. Defektbildungen.- 2. Überschußbildungen.- a) Häufigkeitsrelationen, Seiten- und Geschlechtsverteilung.- b) Formen der Polythelie.- c) Formen der Polymastie.- d) Topik der Polythelie und Polymastie.- e) Spezielle Pathologie.- 3. Hypoplasien.- a) Primäre (angeborene) Ursachen.- b) Sekundäre (erworbene) Ursachen.- B. Postnatale Entwicklung und Anatomie der Brustdrüse.- I. Morphologie der Mamma des Neugeborenen und des Säuglings.- 1. Klinische Daten.- 2. Morphologie.- 3. Die sog. Hexenmilchsekretion.- 4. Das Verhalten der Brustdrüse bei Frühgeborenen.- 5. Hormonale Regulationen.- II. Morphologie der Mamma in Kindesalter und Pubertät.- 1. Kindesalter.- 2. Entwicklung der weiblichen Brustdrüse in der Pubertät.- 3. Entwicklung der männlichen Brustdrüse im Reifungsalter.- 4. Physiologische Pubertätsmakromastie der Knaben.- III. Morphologie der Mamma der geschlechtsreifen Frau.- 1. Makroskopische Anatomie.- 2. Histogenese und mikroskopische Anatomie.- a) Entwicklung des Gangsystems und der Drüsenläppchen.- b) Anatomische Terminologie.- c) Histologie der Milchgänge.- d) Histologie der Drüsenläppchen.- e) Zytomorphologie.- f) Histochemie des Epi- und Myothels.- g) Histologie und Histochemie des Bindegewebes.- h) Die Angioarchitektur der Mamma.- i) Nerven der Brustdrüse.- k) Lymphgefäße und regionale Lymphknotengruppen.- 3. Reaktionen der Brustdrüse im Menstruationszyklus.- 4. Biomorphose und Altersatrophie der Mamma.- C. Experimentelle Morphologie des Wachstums und der Differenzierung (Mammogenese).- I. Hormone des Ovarium.- 1. Östrogene.- 2. Progesteron.- 3. Kombinierte Östrogen-Progesteron-Wirkung.- 4. Histometrie der Mammogenese.- 5. Histologie und elektronenmikroskopische Morphologie.- II. Hormone der Hypophyse.- 1. Somatotropin (STH).- 2. Adrenocorticotropin (ACTH).- III. Nebennierenrinden-Hormone.- IV. Parathormon.- V. Testosteron.- VI. Thyroxin.- VII. Insulin.- VIII. Relaxin.- D. Morphologie, Physiologie und Pathologie der Mamma in Gravidität, Laktation und Involution.- I. Terminologie und Endokrinologie.- II. Biometrie des physiologischen Drüsenwachstums.- III. Elektronenmikroskopische Untersuchungen im Überblick.- IV. Drüsenwachstum und -differenzierung in der Gravidität.- 1. Anatomie und Histochemie.- 2. Proliferationsmodus des Drüsenepithels.- 3. Elektronenmikroskopische Zytomorphologie.- V. Laktation.- 1. Anatomie, Histologie und Histochemie.- 2. Sekretionsmechanismen und elektronenmikroskopische Zytomorphologie.- 3. Morphologie der Galaktokinese.- 4. Morphologie der Milcheiweißsynthese.- 5. Morphologie der Milchfettsynthese.- 6. Topik der Milchzuckersynthese.- 7. Mineralstoffwechsel und Morphologie des Kalziummetabolismus.- 8. Morphologie des Eisenstoffwechsels.- 9. Morphologie nach Infusionsbehandlung.- VI. Milchstauung.- 1. Morphologie und Histometrie.- 2. Elektronenmikroskopische Zytomorphologie.- VII. Involution.- 1. Morphologie und Histometrie.- 2. Elektronenmikroskopische Zytomorphologie.- VIII. Morphologie der hormonalen Laktationshemmung.- IX. Pathologie der weiblichen Mamma in Gravidität und Laktation.- 1. Laktationsanomalien.- a) Agalaktie.- b) Hypogalaktie.- c) Hypergalaktie (Polygalaktie).- d) Persistenz der Laktation.- e) Veränderungen der chemischen Zusammensetzung.- 2. Milchretention und Galaktozele.- 3. Pathomorphose benigner Tumoren und Dysplasien unter dem Einfluß von Gravidität und Laktation.- E. Galaktorrhoe.- I. Pathophysiologie und Pathogenese.- II. Pathomorphologie der Mamma bei Galaktorrhoe.- III. Klinik und Galaktorrhoe-Syndrome.- 1. Galaktorrhoe bei Hypophysenadenomen: Forbes-Albright-Syndrom.- 2. Postpartale Amenorrhoe und Galaktorrhoe: Chiari-Frommel-Syndrom.- 3. Galaktorrhoe und Amenorrhoe bei nichtgraviden Frauen ohne Hypophysentumor: Ahumada-del Castillo-Argonz-Syndrom.- 4. Galaktorrhoe bei Funktionsstörungen der Schilddrüse.- a) Galaktorrhoe bei Hypothyreoidismus: Van-Wyk-Grumbach-Syndrom.- b) Galaktorrhoe bei Hyperthyreoidismus: Zondek-Bromberg-Rozin-Syndrom.- 5. Medikamentöse Galaktorrhoe.- a) Galaktorrhoe durch Kontrazeptiva.- 6. Mechanische und nerval induzierte Galaktorrhoe.- 7. Seltene Ursachen einer Galaktorrhoe.- 8. Galaktorrhoe als paraneoplastisches Syndrom.- F. Pathologie der Mamma in Kindesalter und Adoleszenz.- I. Pathologie der postpartalen (Hexenmilch-) Sekretion.- II. Mastitis neonatorum und unspezifische Mesenchymreaktionen.- III. Formen der infantilen Makromastie (Hypertrophie).- 1. Infantile Makromastie und sog. prämature Thelarche.- a) Klinik.- b) Pathomorphologie.- c) Papillär-zystische Form einer infantilen Makromastie.- 2. Makromastie bei Pubertas praecox.- a) Makromastie bei organischen Erkrankungen des Gehirns.- b) Makromastie bei Albright-Syndrom.- c) Pubertas praecox bei hormonaler Überlappung und van Wyk-Grumbach-Syndrom.- d) Makromastie bei Pseudopubertas praecox durch gonadotropinbildende Tumoren.- e) Makromastie bei hormonal-aktiven Ovarialtumoren und -zysten.- f) Makromastie bei Nebennierentumoren und AGS-Syndrom.- g) Medikamentöse Pseudopubertas praecox und Makromastie.- IV. Pubertätsmakromastie (sog. virginelle Hypertrophie).- V. Mammatumoren im Kindesalter.- 1. Benigne Geschwülste.- a) Fibroadenome.- b) Cystosarkoma phylloides.- c) Papillomatosen.- 2. Maligne Geschwülste.- a) Sarkome, Leukämien.- b) Karzinome.- G. Kreislaufstörungen, Infarkte und Angiopathien.- I. Mamille.- a) Postpartale Nekrose und Gangrän.- b) Postoperative Nekrose.- II. Kreislaufstörungen und Infarkte des Drüsenkörpers.- 1. Ischämische Infarkte während Gravidität und Laktation.- 2. Totalnekrose und Gangrän bei puerperaler Sepsis.- 3. Ischämische und hämorrhagische Infarkte in Mammatumoren.- 4. Hämorrhagische Infarzierung bei Venenthrombose.- 5. Sog. „Apoplexia mammae“.- 6. Akute Teil- oder Totalnekrose nach Therapie mit Anti-koagulantien.- a) Klinik.- b) Pathomorphologie und Pathogenese.- 7. Weitere Infarkt- und Nekroseformen.- III. Angiopathien der Brustdrüse.- 1. Mönckebergsche Mediaverkalkung.- 2. Bilaterale Riesenzellarteriitis.- 3. Periarteriitis nodosa.- 4. Möndorsche Krankheit.- a) Klinik.- b) Pathohistologie.- c) Therapie.- H. Pathologie der Interzellularsubstanzen.- I. Amyloidose der Mamma.- 1. Periretikulärer Typ.- 2. Perikollagene Amyloidosen.- II. Elastose (Elasic-Amyloid, Pseudo-Amyloid) der Milchgänge.- III. Zirkumduktale Hyalinose, Mukopolysaccharide und Mastzellen.- IV. Pathologie des Fettgewebes.- 1. Lipomatose und Atrophie.- 2. Lokale Lipochromphanerosen.- V. Ossäre Stromametaplasie.- I. Fettgewebsnekrosen, traumatische Veränderungen und Fremdkörperreaktionen.- I. Nekrosen des Fettgewebes und lipophage Granulome.- 1. Altersverteilung und Häufigkeit.- 2. Klinik.- 3. Pathogenese und Histologie.- 4. Die nichteitrige Pannikulitis der Mamma.- II. Gewebliche Folgen der Probeexzision bzw. Exzisionsbiopsie.- III. Paraffin-Granulom (Paraffinom).- IV. Silikon-Granulom (Silikonom).- V. Weitere Fremdkörper.- J. Mastitis.- I. Mastitis puerperalis.- 1. Klinik und Mikrobiologie.- 2. Pathogenese und Pathomorphologie.- II. Eitrige und abszedierende Mastitis.- III. Unspezifisch-chronische Mastitis.- IV. Retentionssyndrom: Gangektasie und chronische Galaktophoritis (sog. Plasmazellmastitis).- 1. Häufigkeit und Altersverteilung.- 2. Klinik.- 3. Pathomorphologie und Pathogenese.- 4. Diagnostik und Therapie.- V. Granulomatöse Mastitis.- 1. Wegenersche Granulomatose.- VI. Ätiologisch seltene Formen der Mastitis.- VII. Spezifische Granulome, Mykosen und parasitäre Erkrankungen.- 1. Tuberkulose.- a) Häufigkeit der Mastitis tuberculosa.- b) Alters-, Geschlechtsverteilung und prädisponierende Faktoren.- c) Klinik und Diagnostik.- d) Pathogenese und Pathomorphologie.- e) Pathologisch-anatomische Formen.- f) Tuberkulose und Karzinom der Mamma.- g) Zur Therapie.- 2. Morbus Boeck.- 3. Lepra.- 4. Lues.- 5. Aktinomykose.- 6. Typhus abdominalis.- 7. Mykosen.- a) Sporotrichosen.- b) Blastomykose.- 8. Parasitäre Erkrankungen.- a) Echinokokkus.- b) Zystizerkose.- c) Filariasis.- d) Bilharziose.- K. Makromastie.- I. Definition und Nosologie.- II. Formen der Makromastie.- 1. Pubertätsmakromastie der Mädchen (virginelle Hypertrophie).- a) Klinik.- b) Pathomorphologie.- c) Pathogenese.- d) Therapeutische Erfahrungen.- 2. Graviditätsmakromastie.- a) Klinik.- b) Pathomorphologie.- c) Pathogenese.- d) Therapie.- 3. Makromastie nach wiederholten Fehlgeburten und bei Sterilität.- 4. Lipomatöse Makromastie.- 5. Fibroadenomatöse Makromastie.- 6. Sonderformen.- a) Angiomesenchymale Makromastie bei Morbus Cushing.- b) Makromastie bei metastasierendem Disgerminom und Akromegalie.- 7. Medikamentöse Makromastie bei Digitalistherapie.- L. Pathologie der Mamilla und Areola mammae.- I. Klinische Diagnostik.- II. Entwicklungsstörungen.- III. Entzündungen.- 1. Akute Thelitis.- 2. Chronische und eitrige Entzündungen.- a) Milchgangfisteln.- b) Subareoläre Abszesse.- 3. Entzündungen der Areola.- a) Areolitis chronica.- b) Spezifische Entzündungen.- 4. Hyperkeratose und Hyperpigmentation.- IV. Tumoren.- 1. Adenom der Mamille.- a) Terminologie.- b) Altersverteilung.- c) Klinik.- d) Pathomorphologie.- e) Prognose.- 2. Mamillenkarzinom.- a) Klinik.- b) Pathomorphologie.- 3. Tumoren der Areola mammae.- 4. Metastatische Karzinose der Mamilla und der Areola mammae.- M. Seltene benigne Tumoren.- I. Angiome.- 1. Primär intramammäre Hämangiome.- 2. Hämangiome der Mamille.- 3. Lymphangiome der Mamma.- II. Fibroepitheliome, Fibrome, Neurofibrome und Histiozytome.- 1. Fibroepitheliome.- 2. Mamma-Fibrome.- 3. Sklerodermie.- 4. Neurofibrome.- 5. Histiozytome.- III. Leiomyome.- 1. Areoläre Leiomyome.- IV. Lipome.- 1. Intra- und paramammäre Lipome.- 2. Xanthome.- V. Granularzell-Tumor (-Myoblastom).- VI. Chondrome und Osteome.- N. Papilläre Adenome: Intraduktales Papillom, papilläres Zystadenom und Papillomatose.- I. Begriffsbestimmung und Klassifizierung.- II. Intraduktales Papillom.- 1. Häufigkeit und Altersverteilung.- 2. Klinische Symptome.- 3. Sekretion und Blutung aus der Mamille.- 4. Pathomorphologie.- 5. Prognose und Kanzerisierung des Milchgangpapilloms.- 6. Therapie.- III. Papilläre Zystadenome und multiple Papillome.- IV. Diffuse Papillomatose der Mamma.- O. Adenoma purum und Adenomyotheliom.- I. Adenoma purum.- 1. Häufigkeit und Altersbeziehungen.- 2. Klinik.- 3. Pathomorphologie.- 4. Pathogenese und Klassifikation.- a) Adenome bei jungen Frauen.- b) Adenome in Gravidität und Laktation.- c) Fibroadenom vom Pontara-Typ.- II. Adenomyotheliom.- P. Fibroadenom.- I. Terminologie.- II. Epidemiologie.- 1. Häufigkeit.- 2. Altersverteilung.- 3. Geographische Pathologie.- 4. Multiplizität.- III. Klinik.- IV. Pathomorphologie.- 1. Tumorgröße.- 2. Makroskopie.- 3. Pathohistologie.- a) Fibroadenoma intracanaliculare.- b) Fibroadenoma pericanaliculare.- c) Das Epithel des Fibroadenoms.- d) Mesenchymale Bestandteile.- e) Verkalkungen in Fibroadenomen.- 4. Elektronenmikroskopische Untersuchungen.- 5. Histochemische Studien.- 6. Pathogenese des Fibroadenoms.- V. Fibroadenome unter besonderen hormonalen Einflüssen.- 1. Fibroadenom in der Pubertät (Juveniles Fibroadenom).- 2. Fibroadenom in Gravidität und Laktation.- 3. Fibroadenom bei Einwirkung von Ovulationshemmern.- VI. Infarkte in Fibroadenomen.- VII. Maligne Tumoren auf dem Boden von Fibroadenomen.- 1. Fibroadenom und Karzinom.- 2. Fibroadenom und Sarkom.- Q. Cystosarcoma phylloides.- I. Terminologie.- II. Epidemiologie.- 1. Häufigkeit.- 2. Altersspektrum.- 3. Bilaterale Zystosarkome.- III. Diagnostik.- IV. Klinische Symptomatologie.- V. Pathomorphologie.- 1. Größe und Gewicht.- 2. Makroskopie.- 3. Pathohistologie.- a) Mesenchymale Bestandteile.- b) Epithel.- c) Karzinome auf dem Boden eines Zystosarkoms.- 4. Ultrastruktur.- VI. Pathogenese und histologische Beurteilung.- 1. Das (benigne) Cystosarcoma phylloides.- 2. Das maligne Cystosarcoma phylloides.- 3. Tumorrezidive.- 4. Metastasen.- 5. Therapeutische Maßnahmen.- R. Formen der Mastopathie.- I. Mastopathie als morphologisches Symptom.- II. Mastopathie als Krankheit.- 1. Mastopathia cystica fibrosa.- a) Zur Geschichte, Terminologie und Klassifikation.- b) Häufigkeit.- c) Alter.- d) Epidemiologie.- e) Klinische Symptome.- f) Pathogenese und Pathomorphologie.- g) Pathomorphologische Typen der Mastopathia cystica fibrosa und die prognostische Dignität der Epithel-proliferationen.- h) Mastopathia cystica fibrosa und Mammakarzinom.- i) Ätiologie und Endokrinologie.- j) Zur chirurgischen und konservativen Therapie.- 2. Fibrosis mammae.- a) Altersverteilung und Häufigkeit.- b) Klinik.- c) Pathomorphologie.- 3. Mastodynie und Mazoplasie.- a) Die prämenstruelle diffuse Mastodynie.- b) Mazoplazie: Rezidivierende Mastodynie bei herd-förmiger Induration.- S. Sklerosierende Adenose.- I. Pathomorphologie.- 1. Sklerosierende Adenose als Teilbefund bei Mastopathia chronica cystica von Fibroadenomen, Papillomen und Karzinomen.- 2. Tumorförmige sklerosierende Adenose.- 3. Histologie und Pathogenese.- II. Diagnostik, Prognose und Therapie.- T. Mammakarzinom.- I. Epidemiologie und Ätiologie.- 1. Häufigkeit des Mammakarzinoms.- 2. Mortalität des Mammakarzinoms.- 3. Altersspektrum des Mammakarzinoms.- 4. Altersverteilung und familiäre Krebsdisposition.- 5. Mammakarzinom bei Mädchen, bei Frauen bis zum 30. Jahr und im hohen Alter.- 6. Familienstand bei Mammakarzinomen.- 7. Sozialstatus bei Mammakarzinomen.- 8. Über konstitutionelle und genetische Faktoren beim Mammakarzinom und das Erkrankungsrisiko bei familiärer Belastung.- a) Mammakarzinom bei Zwillingen.- b) Genetisch-fixierte Tumorsyntropien.- c) Genetik und Funktion apokriner Drüsen und Talgdrüsen bei Mammakarzinomen.- d) Blutgruppen und Isoantigene bei Mammakarzinomen.- 9. Menstruationszyklus und Menopause bei Mammakarzinomen.- 10. Beziehungen von Schwangerschaften, Geburten- und Kinderzahl zum Mammakarzinom.- a) Gravidität.- b) Geburten- und Kinderzahl.- 11. Laktation und Stillgewohnheiten als ätiologische Faktoren für das Mammakarzinom.- 12. Mammakarzinom in Gravidität und Laktation.- a) Epidemiologische Daten.- b) Diagnostik und Krankheitsverlauf.- c) Prognose in Abhängigkeit von Lymphknoten-Metastasen und Tumortyp.- 13. Mammakarzinom nach Schwangerschaft und Laktation.- 14. Simultane und sukzedane Zweittumoren anderer Organe bei Mammakarzinom.- a) Syntropie von Mamma- und Genitalkarzinomen.- b) Weitere Syntropien.- c) Beziehungen zwischen gynäkologischen Erkrankungen und Mammakarzinom.- d) Systemerkrankungen des lymphoretikulären Gewebes bei Mammakarzinomen.- 15. Geographische Pathologie und Vorkommen des Mammakarzinoms in bestimmten Bevölkerungsgruppen.- a) Mammakarzinom bei der einheimischen und bei der eingewanderten Bevölkerung der USA.- b) Besonderheiten des Mammakarzinoms in verschiedenen Ländern.- 16. Diätetische Faktoren.- 17. Endokrine Faktoren.- a) Ö1strogene und Progesteron.- b) Wirkungen oraler Kontrazeptiva.- c) Östrogenrezeptoren in Mammakarzinomen.- d) Progesteron.- e) Kortikosteroidwirkung und Guernsey-Studie.- f) Tryptophanstoffwechsel und Steroidausscheidung.- g) Prolaktin und Reserpin.- h) Schilddrüsenfunktion.- 18. Wirkung ionisierender Strahlen.- 19. Virusätiologie.- a) Morphologie und Biochemie des Mammatumorvirus (MTV).- b) Viren in Frauenmilch und in Mammakarzinomen der Frau.- 20. Ergebnisse der Immunonkologie.- a) Tumor-assoziierte Antigene bei Mammakarzinom.- b) Immunglobulinbildung und Mammakarzinom.- c) Lymphozytentransformation und Lymphozytenzahl.- d) Symptome der zellgebundenen Immunität.- e) Thymus und Mammakarzinom.- f) Morphologie der Abwehrmechanismen.- II. Allgemeine morphologische Pathologie.- 1. Pathogenese, Präkanzerose, Carcinoma in situ.- 2. Wachstum und Zellkinetik.- 3. Tumorform und Tumorgröße.- a) Makroskopischer Aspekt.- b) Größenordnung der Primärtumoren.- c) Minimal Cancer-Frühkarzinom.- 4. Pathohistologie des Tumorparenchyms und -stromas.- a) Schleimbildung.- b) Glykogengehalt.- c) Mikrokalzifikation.- d) Lipidsekretion.- e) Reaktionen des kollagenen Bindegewebes.- f) Elastose.- g) Kollagenase-Aktivität.- h) Riesenzellbildung im Stroma.- 5. Ergebnisse elektronenmikroskopischer Untersuchungen.- a) Sog. Carcinoma lobulare in situ.- b) Intraduktales Karzinom.- c) Invasives duktales Karzinom.- d) Karzinome besonderer Differenzierung.- 6. Ergebnisse enzymhistochemischer Untersuchungen.- a) Hydrolytische Enzyme.- b) Oxydative Enzyme.- 7. Pathomorphologie der Lokalisation und der örtlichen Ausbreitung.- a) Seitenlokalisation.- b) Quadrantenlokalisation.- c) Umgebungsreaktionen.- d) Beziehungen des Karzinoms zur äußeren Haut.- e) Lymphangische Karzinose.- f) Peri- und intraneural Invasion.- g) Blutgefäß-Invasion.- 8. Zellkernmorphologische Geschlechtserkennung bei Mammakarzinomen.- a) Geschlechtschromatin und histologischer Tumortyp.- b) Geschlechtschromatin und Malignitätsgrad.- c) Korrelation zwischen Malignitätsindex und Enzymaktivität.- 9. Autoptische Aspekte.- III. Klinische Stadieneinteilung und pathomorphologische Klassifikation.- 1. Klinische Stadieneinteilungen.- 2. Pathomorphologische Klassifikationen.- IV. Spezielle Pathologie des Mammakarzinoms.- 1. Duktales invasives (nicht-differenziertes) Karzinom.- a) Solides, skirrhöses und medulläres Karzinom.- b) Adenomatöses (adenoides) Karzinom.- c) Anaplastisches Karzinom.- d) Inflammatorisches Karzinom (Carcinoma erysipelatosum).- 2. Intraduktales Karzinom.- a) Pathohistologische Beurteilung: Nicht-invasive und invasive Formen.- b) Komedokarzinom.- c) Solides und kribriformes intraduktales Karzinom.- d) Papilläres Adenokarzinom und intrazystisches Karzinom.- e) Morbus Paget.- 3. Karzinome mit speziellen Differenzierungsformen.- a) Muzinöses (gelatinöses) Karzinom.- b) Medulläres Karzinom mit lymphoidem Stroma.- c) Adenoid-zystisches Karzinom.- d) Tubuläres Karzinom.- e) Apokrines Karzinom.- f) Karzinome mit sekretorischer Aktivität.- g) Plattenepithelkarzinom.- h) Karzinome mit mesenchymalen Metaplasien und Karzinosarkome.- i) Karzinoide.- 4. Lobuläres Karzinom.- a) Terminologie und Klassifikation.- b) Sogenanntes Carcinoma lobulare in situ lobuläre Präkanzerose.- c) Invasives lobuläres Karzinom (kleinzelliges Karzinom).- d) Sekundäres (fortgeleitetes) lobuläres Karzinom.- V. Lymphogene Metastasierung des Mammakarzinoms.- 1. Untersuchungsverfahren.- a) Pikrinsäure-Markierung.- b) Aufhellungsmethoden.- c) Histologische Untersuchungen.- d) Klinische Befunderhebung.- 2. Allgemeinpathologische Aspekte der regionalen Lymphknotenmetastasierung.- a) Beziehungen zwischen Alter und Metastasierungsfrequenz.- b) Größe des Primärtumors und Metastasierungsfrequenz.- c) Verteilung der Metastasen in den axillären Lymphknotengruppen.- d) Korrelationen zwischen Quadranten-Lokalisation des Primärtumors und Lymphknotenmetastasen.- e) Einteilung der regionalen Lymphknoten nach Berg in Level I, II, III.- 3. Spezielle Pathologie und Histologie der axillären Lymphknoten bei Mammakarzinom.- a) Lymphonodi centrales der Axilla.- b) Lymphonodi interpectorales Rotter.- c) Lymphonodi infraclaviculares.- d) Lymphonodi sternales.- e) Zur Form- und Typenkonstanz des Mammakarzinoms in den Metastasen.- f) Unspezifische Reaktionen der Lymphknoten bei Mammakarzinom.- VI. Hämatogene Metastasierung.- 1. Allgemeine Gesichtspunkte.- 2. Häufigkeit und Verteilung der hämatogenen und lymphogenen Organmetastasen.- 3. Tumorzellen im Blut bei Mammakarzinom.- 4. Häufigkeitskorrelationen hämatogener Organmetastasen.- 5. Metastasierungsmuster und Krankheitsdauer.- 6. Spezielle Pathologie der Organmetastasierung.- a) Lungenmetastasen und Pleuritis carcinomatosa.- b) Metastasen in Herzbeutel und Herzmuskulatur.- c) Lebermetastasen.- d) Metastasen im Ösophagus und Gastro-Intestinal-Trakt.- e) Metastasen im Pankreas.- f) Metastasen in der Milz.- g) Metastasen in Nieren und ableitenden Harnwegen.- h) Metastasen in Uterus, Ovarien und Plazenta.- i) Metastasen in den endokrinen Drüsen.- j) Metastasen des Skeletsystems.- k) Metastasen in der Skeletmuskulatur.- l) Metastasen im Zentralnervensystem.- m) Metastasen im Auge.- n) Metastasen in der Haut und Cancer en cuirasse.- VII. Tumormetastasen in der Mamma und bilaterales Mammakarzinom.- 1. Teilbefunde von Systemkrankheiten des lymphoretikulären Gewebes und von Hämoblastosen.- 2. Metastasen extramammärer epithelialer Primärtumoren.- 3. Metastasen kontralateraler primärer Mammakarzinome.- 4. Primäres Zweitkarzinom in der kontralateralen Mamma, sog. bilaterales Karzinom.- a) Zeitliches Intervall.- b) Familiäre Krebsbelastung.- c) Risiko für die Entwicklung eines zweiten Karzinoms.- d) Histologische Typen der Zweitkarzinome.- e) Differentialdiagnose: Primärer Zweittumor — Metastase.- f) Prognose.- VIII. Dystope (paramammäre) Mammakarzinome.- 1. Dystope Karzinome in den Processus mammae.- 2. Karzinom der Mamma aberrata.- IX. Okkulte Mammakarzinome.- 1. Häufigkeit, klinische Daten und Diagnostik.- 2. Weitere Symptome.- 3. Zur Prognose und Therapie.- X. Symptomatologie und Diagnostik.- 1. Quantitative Relationen in der pathohistologischen Diagnostik.- 2. Ergebnisse des klinischen und mammographischen Screenings.- 3. Zur klinischen Diagnostik des Mammakarzinoms.- 4. Histologische Untersuchungstechnik und Diagnostik.- 5. Zytodiagnostik.- a) Zytomorphologie und -histochemie.- b) Exfoliativzytologische Beurteilung und Auswertung.- c) Aspirations- oder Punktatzytologie.- d) Abdruck- oder Abklatschzytologie.- e) Vitalzytologie.- 6. Diagnostik durch Gewebestanzzylinder.- XI. Prognose und Tumorgrading.- 1. Allgemeine Gesichtspunkte.- 2. Absterberate und Überlebenszeit.- 3. Verlaufsdauer des nicht behandelten Mammakarzinoms.- 4. Prognose und Primärtumor.- 5. Pathohistologische Kriterien.- 6. Grading des Mammakarzinoms.- 7. Prognose und Lymphknotenmetastasen.- XII. Therapeutische Aspekte.- 1. Chirurgische Behandlungsmethoden.- a) Radikale Mastektomie (Radikaloperation, Ablatio mammae).- b) Erweiterte Radikaloperation.- c) Modifizierte Radikaloperation nach Patey.- d) Eingeschränkte Operationsverfahren.- 2. Zur Strahlentherapie.- 3. Zur Hormontherapie.- a) Ablative Hormontherapie.- b) Additive Hormontherapie.- 4. Zur Chemotherapie.- XIII. Pathologie der Therapie, Tumorrezidiv und metabolische Störungen.- 1. Pathologie der chirurgischen Therapie.- a) Zeitintervall zwischen Biopsie und Mastektomie.- b) Karzinomrisiko nach Biopsie wegen benigner Erkrankungen.- 2. Pathologie und Prognose des lokalen und regionalen Tumorrezidivs.- a) Pathogenese.- b) Häufigkeit, zeitliche Entwicklung und Beziehungen zum Primärtumor.- c) Pathohistologie.- d) Prognose.- 3. Pathomorphologie der Mamma nach plastischen Operationen.- a) Reduktions- (Verkleinerungs-) Plastiken.- b) Augmentation- (Aufbau-, Vergrößerungs-) Plastiken.- c) Morphologie der Kunststoffprothese in situ und der Faserkapsel.- d) Ersatzplastik und Mammakarzinom.- 4. Pathomorphologie der Strahlentherapie und der zytostatischen Behandlung.- a) Allgemeine Aspekte.- b) Pathohistologische Beurteilung der Strahlenwirkung.- c) Prognostische Bedeutung der präoperativen Bestrahlung.- d) Extramammäre Strahlenreaktionen und Strahlenpneumonitis.- e) Pathomorphologie der hormonalen und zytostatischen Therapie.- 5. Lymphödem des Armes bei Mammakarzinom.- 6. Stewart-Treves-Syndrom: (Lymph)-Angiosarkom nach Postmastektomie-Lymphödem.- a) Klinische Daten.- b) Pathomorphologie und Pathogenese.- c) Prognose.- 7. Störungen des Kalziummetabolismus.- a) Hyperkalzämie bei osteoklastischer Metastasierung.- b) Hyperkalzämie bei Hormontherapie.- c) Hyperkalzämie als paraneoplastisches Syndrom.- d) Hypokalzämie bei Mammakarzinom.- 8. Hydroxyprolin-Ausscheidung bei Mammakarzinom.- 9. Zyklische Nukleotide.- XIV. Paraneoplastische Syndrome.- U. Sarkome.- I. Allgemeine Pathologie.- 1. Pathomorphogenese.- 2. Klassifikation der Mammasarkome.- 3. Häufigkeit, Geschlechts- und Altersverteilung.- 4. Zur Klinik, Prognose und Therapie.- II. Spezielle Pathologie.- 1. Fibrosarkome unterschiedlicher Gewebsreife.- a) Sog. Stroma-Sarkom.- b) Dermatofibrosarcoma protuberans.- 2. Neurogene Sarkome.- 3. Hämangiosarkom.- a) Häufigkeits- und Altersverteilung.- b) Klinik.- c) Pathomorphologie.- d) Prognose und Therapie.- 4. Rhabdomyosarkom.- 5. Leiomyosarkom.- 6. Liposarkom.- a) Symptomatologie.- b) Pathomorphologie.- 7. Maligne chondro- und osteoplastische Mischtumoren.- a) Häufigkeit.- b) Klinik.- c) Pathomorphologie.- d) Riesenzellsarkome oder maligne Osteoklastome.- e) Pathogenese.- 8. Maligne und benigne Lymphome, Hämoblastosen.- a) Immunoblastisches Sarkom (Retikulumzellsarkom).- b) Lymphosarkom.- c) Das sog. benigne Lymphom der Mamma.- d) Morbus Hodgkin.- e) Plasmozytom.- f) Myelose und Lymphadenose.- V. Männliche Brustdrüse.- I. Normale Anatomie, Histologie und Elektronenmikroskopie.- 1. Makroskopische Anatomie.- 2. Histologie.- 3. Elektronenmikroskopische Morphologie.- a) Zellen der oberflächlichen Reihe.- b) Basalzellen.- c) Myoepithelzellen.- d) Bindegewebe.- II. Pathologie der Mamma virilis.- 1. Entzündungen und Granulome.- 2. Benigne Tumoren.- a) Papilläre Adenome.- b) Mesenchymale Tumoren.- 3. Gynäkomastie.- a) Häufigkeit.- b) Altersverteilung.- c) Klinik und Diagnostik.- d) Pathomorphologie.- e) Pathogenese und endokrinologische Aspekte.- f) Ätiologie und Formen der Gynäkomastie.- 4. Karzinom.- a) Häufigkeit und geographische Pathologie.- b) Altersspektrum und epidemiologische Daten.- c) Klinik und Diagnostik.- d) Pathomorphologie.- e) Morbus Paget der mannlichen Brustdrüse.- f) Ätiologie und Pathogenese.- g) Prognose und Therapie.- 5. Sarkome.- Literatur.