Cantitate/Preț
Produs

Kinetik der Ein- und Mehrphasenreaktoren, speziell der Blasensäulenreaktoren: Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen, cartea 3036

Autor Horst Langemann
de Limba Germană Paperback – 1981

Din seria Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen

Preț: 36917 lei

Puncte Express: 554

Preț estimativ în valută:
7067 7664$ 5954£

Carte tipărită la comandă

Livrare economică 05-19 septembrie

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783531030364
ISBN-10: 3531030361
Pagini: 176
Ilustrații: 167 S.
Dimensiuni: 170 x 244 x 9 mm
Greutate: 0.29 kg
Ediția:1981
Editura: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Colecția VS Verlag für Sozialwissenschaften
Seriile Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen, Fachgruppe Physik, Chemie, Biologie

Locul publicării:Wiesbaden, Germany

Public țintă

Research

Cuprins

I Einleitung.- I.1 Modellmäßige Beschreibung von chemischen Reaktoren.- I.1.1 Unterscheidung der Modelle.- I.1.2 Modellmäßige Beschreibung von Gas-Flüssig-Reaktoren.- I.1.2.1 Modellierung von Blasensäulenreaktoren.- I.1.2.2 Modellreaktion für Gas-Flüssig-Reaktoren.- I.2 Der Blasensäulenrekator.- I.2.1 Ziel der Untersuchung.- II Eigenschaften des Systems t-Butanol-H2O-H2SO4.- II.1 Hammetrsche Säurefunktion des Systems.- II.1.1 Definition der Hammettschen Säurefunktion.- II.1.2 Literaturübersicht.- II.1.3 Durchführung der Messung.- II.1.3.1 Bestimmung der Protonierungsverhältnisse.- II.1.3.2 Bestimmung des pK-Wertes.- II.1.3.2.1 Bestimmung des pK-Wertes von p-Nitroanilin.- II.1.3.3 Messung des Konzentrationsverhältnisses von protoniertem zu unprotoniertem Indikator in Schwefelsäure.- II.1.4 Bestimmung des Ho-Wertes für das System H2SO4-H2O-t-Butanol.- II.1.4.1 Bestimmung der pK-Werte der andern Indikatoren.- II.1.5 Bestimmung der Dielektrizitlitskonstante in Wasser-t-Butanolmischungen.- II.1.6 Physikalisch-chemische Deutung der Hammett’schen Aciditätsfunktion.- II.1.7 Diskussion.- II.2 Löslichkeit des Isobutens und Reaktionsgeschwindigkeitskonstante der Hydratation von Isobuten in Schwefelsäure.- II.2.1 Literaturübersicht.- II.2.2 Bestimmung der Absorptionsrate.- II.2.2.1 Behandlung nach dem Filmmodell.- II.2.2.2 Experimenteller Aufbau.- II.2.2.3 Experimentelle Durchführung.- II.2.2.4 Auswertung der Absorptionsmessungen.- II.2.3 Löslichkeit des Isobutens in Schwefelsäure-Wasser-t-Butanollösungen.- II.2.3.1 Löslichkeit in reiner Schwefelsäure.- II.2.3.2 Löslichkeit von Isobuten in Schwefelsäure-t-Butanol-Wasserlösungen.- II.2.4 Reaktionsgeschwindigkeitskonstante für die Hydratation des Isobutens.- II.2.5 Aktivierungsenergie für die Hydratisierung des Isobutens.- II.3 Ermittlung des flüssigkeitsseitigen Stoffübergangskoeffizienten kL.- II.3.1 Bedeutung des flüssigkeitsseitigen Stoffübergangskoeffizienten kL.- II.3.2 Theoretische Beziehungen für den Stoffübergangskoeffizienten.- II.3.3 Literaturübersicht.- II.3.4 Bestimmung der spezifischen Phasengrenzfläche a.- II.3.5 Bestimmung des Stoffübergangskoeffizienten kL für das System Isobuten-SchwefelsäureWasser-t-Butanol.- II.3.5.1 Stoffübergangskoeffizient kL im Rührkessel.- II.3.5.2 Bestimmung des Stoffübergangskoeffizienten kL in Blasensäulen.- II.3.5.2.1 Abhängigkeit der Phasengrenzfläche von der Schwefelsäure- und der t-Butanolkonzentration.- II.3.5.2.2 Abhängigkeit des Absorptionsparameters KA-a/He?F von der. Schwefelsäure- und t-Butanolkonzentration.- II.3.5.2.3 Berechnung dea Stoffübergangakoeffizienten k1 aus dem Absorptionskoeffizienten KA.- II.3.5.2.4 Abhängigkeit dea Stoffübergangskoeffizienten kL von Betriebsparametern.- II.4 Abschätzung des Diffusionskoeffizienten D von Isobuten in Schwefelsäure-t-Butanol-Wasserlösungen.- II.4.1 Bedeutung des Diffusionskoeffizienten D für die Reaktion eines Gases mit einer Flüssigkeit.- II.4.2 Methoden zur Bestimmung des Diffusionskoeffizienten D.- III Hydratation des Isobutens mit Hilfe von H2SO4.- III.1 Literaturübersicht.- III.1.1 Hydratation des Isobutens.- III.1.2 Blasensäule und Blasensäulénkaskade.- III.2 Messungen an Blasensäulen- und Blasensäulenreaktoren.- III.2.1 Ziel der Messungen.- III.2.2 Versuchsanordnung.- III.2.3 Versuchsdurchführung.- III.2.3.1 Konzentrationsmessung.- III.2.4 Auswertung der Messungen.- III.2.4.1 Abhängigkeit des t-Butanolgehaltes von dem Flüssigkeitsphasendurchsatz.- III.2.4.2 Bestimmung der spezifischen Phasengrenzfläche.- III.2.4.2.1 Chemische Bestimmung der spezifischen Phasengrenzfläche.- III.2.4.2.1.1 Bestimmung des Absorptionsparameters KA/He.- III.2.4.2.1.2 Berechnung derAbsorptionsparametergruppe KA · a/He.- III.2.4.2.1.3 Berechnung der spezifischen Phasengrenzfläche a.- III.2.4.2.2 Fotografische Bestimmung der spezifischen Phasengrenzfläche a.- III.2.4.2.2.1 Durchführung der fotografischen Bestimmgng des Sauterdurchmessers dS.- II1.2.4.2.2.2 Messung des relativen Gasgehaltes ?G.- III.2.4.2.2.3 Ergebnisse.- III.2.4.3 Vergleich von fotografisch bestimmten spezifischen Phasengrenzflächen mit chemisch bestimmten spezifischen Phasengrenzflächen.- III.3 Chemische Bestimmung der spezifischen Phasengrenzfläche bei den Messungen von Popovic? (60).- III.4 Berechnung der Stoffübergangszahl kL.- III.5 Berechnung der spezifischen Phasengrenzfläche a mit Hilfe von Korrelationen.- IV Zusammenfassung.- V Literaturverzeichnis.- VI Symbolverzeichnis.- VII Anhang.