Cantitate/Preț
Produs

Der Schimmelreiter (Hamburger Lesehefte, nr. 2)

De (autor)
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Paperback
Der Schimmelreiter", den Storm noch kurz vor seinem Tod vollendete, ist die herausragendste Novelle des Dichters. In ihr zeigt Theodor Storm den Aufstieg des Hauke Haien zum Deichgrafen. Dieser will seine Fähigkeiten durch den Bau eines neuartigen Deiches unter Beweis stellen, weil es heißt, er habe die Position nur seiner Frau zu verdanken. Spannungen und der Kampf mit seiner Umwelt lassen Hauke Haien schließlich zugrunde gehen: Als er eine schwache Stelle im Deich nicht genügend absichert, ertrinkt bei einer Sturmflut zuerst seine Frau mit dem Kind. Daraufhin stürzt er sich mit seinem Schimmel an der durchbrochenen Stelle des Deiches ins Meer, um seine Schuld zu tilgen. Wie schon in seinen früheren Novellen ist Storm auch in dieser "hinreißenden Symphonie der Meeresstimmen" (E. Schmidt) von dem Problem der persönlichen Schuld abgerückt.Ein Nachwort und ausführliche Anmerkungen helfen dem Leser.
Citește tot Restrânge
Toate formatele și edițiile
Toate formatele și edițiile Preț Express
Carte Paperback (17) 1511 lei  Economic 10-16 zile +435 lei  5-12 zile
  Hamburger Lesehefte – 1511 lei  Economic 10-16 zile +435 lei  5-12 zile
  Reclam Philipp Jun. – 1988 2016 lei  Economic 10-16 zile +489 lei  5-12 zile
  Reclam Philipp Jun. – 05 Feb 2014 2913 lei  Economic 10-16 zile +587 lei  5-12 zile
  Suhrkamp Verlag AG – February 2010 3137 lei  Economic 10-16 zile +613 lei  5-12 zile
  Insel Verlag GmbH – October 2011 3137 lei  Economic 10-16 zile +613 lei  5-12 zile
  Husum Druck – 2012 3285 lei  Economic 10-16 zile +628 lei  5-12 zile
  Boyens Buchverlag – April 2009 3693 lei  Economic 10-16 zile +672 lei  5-12 zile
  CreateSpace Independent Publishing Platform – 4096 lei  Economic 15-29 zile +613 lei  9-13 zile
  FISCHER Taschenbuch – December 2011 4358 lei  Economic 10-16 zile +745 lei  5-12 zile
  CREATESPACE – 4847 lei  Economic 15-29 zile +674 lei  9-13 zile
  4851 lei  Economic 15-29 zile +674 lei  9-13 zile
  fabula Verlag – April 2016 5123 lei  Economic 10-16 zile +829 lei  5-12 zile
  Husum Druck – 2004 5353 lei  Economic 10-16 zile +855 lei  5-12 zile
  Klett Sprachen GmbH – 29 May 2017 5875 lei  Economic 10-16 zile +869 lei  5-12 zile
  Klett Sprachen GmbH – 13 Jul 2007 7471 lei  Economic 10-16 zile +1030 lei  5-12 zile
  nexx verlag gmbh – June 2015 7858 lei  Economic 10-16 zile +1128 lei  5-12 zile
  Hofenberg – 10 Apr 2016 8084 lei  Economic 15-29 zile +938 lei  9-13 zile
Carte Hardback (7) 3003 lei  Economic 10-16 zile +597 lei  5-12 zile
  Anaconda Verlag – 2006 3003 lei  Economic 10-16 zile +597 lei  5-12 zile
  FISCHER Taschenbuch – April 2005 3835 lei  Economic 10-16 zile +688 lei  5-12 zile
  Marix Verlag – 20 Feb 2014 4272 lei  Economic 10-16 zile +736 lei  5-12 zile
  Kroener Alfred GmbH + Co. – December 2016 7152 lei  Economic 10-16 zile +1051 lei  5-12 zile
  Machandel-Verlag – 22 Mar 2017 7918 lei  Economic 10-16 zile +1134 lei  5-12 zile
  Hofenberg – 09 Apr 2016 11536 lei  Economic 10-16 zile +1530 lei  5-12 zile
  Hofenberg – 10 Apr 2016 13672 lei  Economic 15-29 zile +1392 lei  9-13 zile
CD-Audio (3) 5658 lei  Economic 10-16 zile +923 lei  5-12 zile
  Audio Verlag Der GmbH – 04 Aug 2017 5658 lei  Economic 10-16 zile +923 lei  5-12 zile
  Medienverlag Kohfeldt – August 2016 7047 lei  Economic 10-16 zile +1038 lei  5-12 zile
  NAXOS Deutschland GmbH – September 2002 10544 lei  Economic 10-16 zile +1421 lei  5-12 zile

Din seria Hamburger Lesehefte

Preț: 1511 lei

Puncte Express: 23

Preț estimativ în valută:
309 360$ 277£

Carte disponibilă

Livrare economică 01-07 august
Livrare express 27 iulie-03 august pentru 1434 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783872910011
ISBN-10: 3872910019
Pagini: 87
Dimensiuni: 128 x 200 x 7 mm
Greutate: 0.09 kg
Editura: Hamburger Lesehefte
Seria Hamburger Lesehefte


Notă biografică

Theodor Storm, 14. 9. 1817 Husum - 4. 7. 1888 Hademarschen (Holstein). Der Sohn eines Justizrats und einer aus dem Patriziat stammenden Mutter ließ sich nach dem Jurastudium 1837-43 in Kiel und Berlin 1843 als Anwalt in Husum nieder und heiratete 1846 seine Kusine Constanze Esmarch. In den dän.-dt. Auseinandersetzungen 1848-52 engagierte er sich publizistisch und dichterisch und verlor 1852 wegen seiner antidän. Betätigung seine Zulassung als Anwalt. 1853 trat er als Assessor in den preußischen Staatsdienst ein und zog nach Potsdam; von hier aus hatte er Kontakt zu dem literarischen Verein Tunnel über der Spree in Berlin (Th. Fontane, P. Heyse, mit dem sich eine Freundschaft entwickelte, u. a.). 1856 wurde er Kreisrichter in Heiligenstadt. Nach der dän. Niederlage 1864 kehrte S. als Landvogt nach Husum zurück. 1867-80 war er Amtsrichter im preußischen Schleswig; ein Jahr nach der Pensionierung zog er nach Hademarschen. S. selbst stellte die Lyrik immer an die erste Stelle seines Schaffens und behauptete, auch seine Novellistik sei aus seiner Lyrik erwachsen. Sein lyrisches Werk ist durch die Beschränkung auf das Private und Individuelle gekennzeichnet, mit der Absicht, darin das möglichst Allgemeine auszusagen: Gelegenheitsgedicht im höhern Sinne. Das Lyrische versteht er als Naturlaut der Seele, wobei sich aus der lyrischen Emp¿ndung die Form von selbst ergebe. Schwerpunkte bilden Naturgedichte, bei denen Stimmungen der Einsamkeit und der Trauer dominieren, und Liebesgedichte, in denen sich die Evokation von Liebe und tabuloser Leidenschaft kontrapunktisch mit Gedanken an Vergänglichkeit, Abschied und Tod verbindet. Als Stimmungsbilder und aus der Gelegenheit hervorgehende Schöpfungen erscheinen auch viele seiner (insgesamt mehr als 50) Novellen, die in der Regel zuerst in Zeitschriften erschienen. Sie sind meist nicht von der Formstrenge bestimmt, die S.s eigene Charakterisierung der Novelle als Schwester des Dramas nahelegt. Es herrschen vielmehr atmosphärische, landschaftliche, von Erinnerungen stimmungshaft geprägte Elemente vor, die wiederum auf die Erfahrung der Vergänglichkeit verweisen. Von der Stimmungskunst früher Novellen wie Immensee entwickelt sich S.s Novellistik in zwei Richtungen: einerseits zur Einbeziehung sozialer Fragen, psychologischer Kon¿ikte und aktueller Themen (Vererbung, Kriminalität u. a.), andererseits zur historischen Novelle, die durch die Art der erzählerisch komplexen Annäherung die 'Wahrheit' des vergangenen Geschehens in Frage stellt und zugleich Vergangenheit und Gegenwart verbindet (Aquis submersus, Der Schimmelreiter u. a.). In: Reclams Lexikon der deutschsprachigen Autoren. Von Volker Meid. 2., aktual. und erw. Aufl. Stuttgart: Reclam, 2006. (UB 17664.) - © 2001, 2006 Philipp Reclam jun. GmbH & Co., Stuttgart.