Cantitate/Preț
Produs

Mozart (Bibliothek Suhrkamp, nr. 1136)

De (autor)
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Hardback – July 2005
HildesheimersMozartisteinessayistischesMeisterwerk:nichtdasBucheinesMusikologen,keineBiographie,inwelchemSinneauchimmer,sonderndasBucheinesSchriftstellersundKünstlers,derdemkreativenProzeßderKunstumeinigesnähersteht,der,geschultdurchPsychoanalyse,versucht,denProzessendesSchöpferischenaufdenGrundzukommen,derabernichtdemFehlerverfällt,sichdereigenenSeelealsMaßstabfürdieseinesHeldenzubedienen."EsistIhnenhieretwasEinzigartigesgeglückt",schreibtPeterWeiss1978,einJahrnachdemErscheinen,anWolfgangHildesheimer,"eineBiographievonMusik-nichteineBiographieeinesKomponisten...DurchdieGegenwartderMusikwirdMozartsLebenhervorgerufen,einDasein,weltfremd,melancholisch,vereinsamt,eigentlicheinschrecklichesDasein-erhältsichamLebenüberhauptnurdurchdieMusik,unddiesfrenetisch,beiTagundNacht,mitjedemAtemzug-dieswirdinIhremBuchganzdeutlich-"
Citește tot Restrânge

Din seria Bibliothek Suhrkamp

Preț: 10969 lei

Puncte Express: 165

Preț estimativ în valută:
2197 2445$ 1895£

Carte disponibilă

Livrare economică 30 octombrie-05 noiembrie
Livrare express 25 octombrie-01 noiembrie pentru 2022 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783518221365
ISBN-10: 3518221361
Pagini: 419
Dimensiuni: 123 x 182 x 30 mm
Greutate: 0.39 kg
Editura: Suhrkamp Verlag AG
Seria Bibliothek Suhrkamp


Notă biografică

WolfgangHildesheimerwurdeam9.Dezember1916alsSohnjüdischerElterninHamburggeborenundstarbam21.August1991inPoschiavoinderSchweiz.1933emigrierteerüberEnglandnachPalästina,woereineSchreinerlehreabsolvierte.1937beganneranderCentralSchoolofArtsandCrafts(London)Malerei,TextilentwurfundBühnenbildnereizustudierenundnahmvonLondonausamSommerkursfürBühnenbildbeiEmilPirchaninSalzburgteil.Anfang1939gestalteteerinLondonamTavistockLittleTheatreseinerstesBühnenbild.NachdemAusbruchdesZweitenWeltkriegskehrteernachPalästinazurück,arbeitetealsInformationOfficer,warEnglisch-LehreramBritishInstituteundleitetezusammenmiteinemFreundeinigeZeitdieWerbeagentur»HW«.ErbeteiligtesichanKunstausstellungenundveröffentlichteeinigeGedichte,EssaysundKritiken.1946kehrteernachLondonzurück,umBühnenbildnerzuwerden,wurdeaberfürdieNürnbergerProzesseengagiert.ImJanuar1947reisteernachNürnberg,dolmetschtefürdieamerikanischeBesatzungsmachtundbeteiligtesichwiederanKunstausstellungen.1949zogernachAmbachamStarnbergerSee,umalsfreierMalerundGrafikerzuarbeiten,schriebimJanuar1950abereineGeschichtefürKinder-derBeginnseinerliterarischenKarriere.Bereits1951wurdeerzurGruppe47eingeladen,1955erhielterdenHörspielpreisderKriegsblindenundimselbenJahrwurdezudemseinerstesTheaterstückvonGustavGründgensuraufgeführt;ebenfallsindiesemJahrbegannerauchwiederzumalen.Nachdemer1953nachMünchengezogenwar,übersiedelteer1957nachPoschiavoundwidmetesicheinerneuenArtvonTheaterstücken,derenBesonderheitener1960mitderRedeÜberdasabsurdeTheaterfundierte.AnlässlichderInternationalenTheaterwochederStudentenbühneninErlangengehalten,sorgtediesefürAufsehen.SeinProsabuchTynsetwurde1966mitdemGeorg-Büchner-PreisunddemBremerLiteraturpreisausgezeichnet.SeinBestsellerMozart(1977)beeinflusstedasTheaterstückunddenFilmAmadeus.Seit1961beteiligteersichwiederanAusstellungen,seit1965wurdeseinbildkünstlerischesWerkinrundfünfzigEinzelausstellungengezeigt.1980hieltHildesheimerdieEröffnungsredederSalzburgerFestspieleWassagtMusikaus.NebenseinenliterarischenWerkenverfertigteHildesheimerauchCollagen,dieerinmehrerenBändensammelte.