Cantitate/Preț
Produs

Informatik: Zweiter Teil: Aufgaben und Lösungen (Heidelberger Taschenbücher, nr. 160)

De (autor) , ,
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Paperback – December 1975
Descriere de la o altă ediție sau format:
Die hier vorgelegte Sammlung von Aufgaben und Lösungen ergänzt das Lehrbuch ,Informatik. Eine einführende Übersicht' von F. L. BAUER und G. Goos, Heidelberger Taschenbücher Bd. 80, 91. Die Anordnung entspricht kapitelweise der Anordnung im Lehrbuch, die· weitere Unterteilung ist hauptsächlich durch didaktische Gesichts­ punkte bestimmt. Die Aufgaben sind großenteils an der TU München in Tutor­ übungen behandelt worden. Sie dienen in der Regel dazu, die in der Vorlesung ein­ geführten Begriffsstrukturen auszufüllen und zu festigen; dies gilt insbesondere für die Programmierungsaufgaben, bei denen der banale Nebenzweck, die Gewöhnung an eine formale Notation, nicht in den Vordergrund treten soll. Häufig bringen die Aufgaben auch Ergänzungen und Vertiefungen des Stoffes. Im Charakter der Auf­ gaben haben wir uns bemüht, Abwechslung zu zeigen. Wenig Raum haben wir dabei dem Typ von Aufgaben gegeben, der so fatalerweise an ,programmiertes Lernen' er­ innert: Aufgaben, bei denen man mit Ja oder Nein antworten kann; oder Aufgaben, bei denen etwa von fünf vorgelegten Programmfassungen herauszufinden ist, welche Fassungen, wenn überhaupt, richtig sind. Solche Aufgaben regen den Geist nicht an, von intelligenten Studenten werden sie leicht als Quälerei aufgefaßt. Sie mögen ge­ eignet sein, um im Selbststudium oder im Tutorunterricht mechanisch zu überprüfen, ,ob man mitkommt', und deshalb ihren Platz haben in einer modemen Didaktik des Massenstudiums. Sie sind unschwer zu konstruieren, und die wenigen Beispiele, die wir bringen, mögen als Anhaltspunkte dienen. Dies gilt übrigens für alle Aufgaben: Sie sollen auch zu abgewandelten und neuen AufgabensteIlungen anregen.
Citește tot Restrânge
Toate formatele și edițiile
Toate formatele și edițiile Preț Express
Carte Paperback (2) 21838 lei  Economic 35-51 zile +13646 lei  13-21 zile
  Springer – 24 Apr 1975 21838 lei  Economic 35-51 zile +13646 lei  13-21 zile
  Springer – December 1975 21867 lei  Economic 35-51 zile +13628 lei  13-21 zile

Din seria Heidelberger Taschenbücher

Preț: 21867 lei

Preț vechi: 27334 lei
-20%

Puncte Express: 328

Preț estimativ în valută:
4372 4815$ 3746£

Carte tipărită la comandă

Livrare economică 18 decembrie 19 - 03 ianuarie 20
Livrare express 26 noiembrie-04 decembrie pentru 14627 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783540071167
ISBN-10: 3540071164
Pagini: 188
Dimensiuni: 133 x 203 x 10 mm
Greutate: 0.20 kg
Editura: Springer
Colecția Springer
Seria Heidelberger Taschenbücher

Locul publicării: Berlin, Heidelberg, Germany

Public țintă

Research

Cuprins

5. Kapitel Dynamische Speicherverteilung.- Kellerspeicher.- 5.1.1 Gültigkeitsbereich und Lebensdauer.- 5.1.2 Blockstruktur, Organisation des Kellerspeichers.- 5.1.3 Lebensdauer von Variablen.- 5.1.4 Felddeskriptor.- 5.1.5 Felddeskriptor, Dreiecksmatrix.- 5.1.6 Speicherverteilung für Felder.- 5.1.7 Leitzellentechnik.- Prozeduren.- 5.2.1 Ackermann-Hermes-Funktion.- 5.2.2 Struktur rekursiver Prozeduraufrufe.- 5.2.3 Dynamische Verweisketten.- 5.2.4 Dynamische und statische Verweisketten.- 5.2.5 Prozeduraufrufe.- Allgemeine Speicherverteilung.- 5.3.1 Anonyme Objekte.- 5.3.2 Speicherverteilung für anonyme Objekte.- 5.3.3 Speichern von Verbunden, Organisation der Halde und Speicherbereinigung.- 5.3.4 Beispiel aus der Linguistik.- 5.3.5 Speicherverteilung für Zeichenreihen.- 5.3.6 Streu-Speicherung.- 6. Kapitel Datenorganisation und Prozesse.- Organisierte Speicher.- 6.1.1 Gauss-Jordan-Umwälzung.- 6.1.2 Eine Klasse rekursiver Rechenvorschriften.- 6.1.3 Ackermann-Funktion „nicht rekursiv“.- 6.1.4 Ein Verteilprozeß.- Prozesse und Programmablauf.- 6.2.1 Petri-Netz.- 6.2.2 Platzbuchung.- 6.2.3 Segmentierung von Programmen.- 7. Kapitel Automaten und formale Sprachen.- Halbgruppen und Automaten.- 7.1.1 Schaltelemente.- 7.1.2 Strichsequenzen.- 7.1.3 Übergangshalbgruppe.- 7.1.4 „2 b’s“.- 7.1.5 Klammern.- Formale Sprachen.- 7.2.1 Ackermann-Ableitung.- 7.2.2 Überführung in kontextsensitive Form.- 7.2.3 Bezeichnungen und Gleitpunktzahlen.- 7.2.4 „anbnan“.- 7.2.5 „aibkc2i“.- 7.2.6 Aussageformen.- 7.2.7 Bedingte Formeln.- 7.2.8 Mißbrauchte Prozeduren.- 7.2.9 Kellerautomat für „aibi“`.- 7.2.10 Präzedenzgesteuerter Kellerautomat.- 7.2.11 Regulärer Ausdruck und Übergangsdiagramm.- 8. Kapitel Semantik algorithmischer Sprachen.- 8.1 Wiederholte Zuweisung.- 8.2 Zuweisungsaxiom.- 8.3 Beweis der Regeln von McCarthy.- 8.4 Semantik des Semikolons.- 8.5 Semantik der Fallunterscheidungen.- 8.6 Definition der Wiederholung.- 8.7 Verschiedene Arten der Wiederholung.- 8.8 Zuweisungen und Halbgruppen.- 8.9 Division im Dualsystem.- 8.10 Potenzierung.- 8.11 Unorthodox.- 8.12 Semantische Äquivalenz.- 8.13 Harmful goto.- 8.14 Undefiniert.- 8.15 Janov-Schemata.- 8.16 Summe und Produkt.- Methodik des Programmierens.- Vorbemerkung.- A 1 Primfaktorzerlegung.- A 2 Abstand von einer Menge.- A 3 Weg im Labyrinth.- A 4 Gerichteter Graph.- A 5 Partitionen.- A 6 Codierung nach Huffman.- A 7 Potenzen.- A 8 Euklidischer Ring.