Cantitate/Preț
Produs

Applied Marketing: Anwendungsorientierte Marketingwissenschaft der deutschen Fachhochschulen

Editat de Uwe Kamenz
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Hardback – 29 Apr 2003
Toate formatele și edițiile
Toate formatele și edițiile Preț Express
Carte Paperback (1) 55970 lei  Economic 36-50 zile
  Springer – 06 Nov 2012 55970 lei  Economic 36-50 zile
Carte Hardback (1) 78155 lei  Economic 36-50 zile +25755 lei  11-19 zile
  Springer – 29 Apr 2003 78155 lei  Economic 36-50 zile +25755 lei  11-19 zile

Preț: 78155 lei

Preț vechi: 84037 lei
-7%

Puncte Express: 1172

Preț estimativ în valută:
15652 17419$ 13503£

Carte tipărită la comandă

Livrare economică 25 noiembrie-09 decembrie
Livrare express 31 octombrie-08 noiembrie pentru 26754 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783540012528
ISBN-10: 3540012524
Pagini: 1124
Dimensiuni: 155 x 235 x 57 mm
Greutate: 1.73 kg
Ediția: 2003
Editura: Springer
Colecția Springer
Locul publicării: Berlin, Heidelberg, Germany

Public țintă

Professional/practitioner

Cuprins

I. Entwicklungen der anwendungsorientierten Marketingwissenschaft.- Am Anfang war die List — Marketing als älteste Kulturtechnik der Menschheit.- Geschichte und Entwicklung der Arbeitsgemeinschaft für Marketing (AfM).- Drei Jahrzehnte Fachhochschulen — Versuch einer Bilanz.- Vom instrumentalen zum konzeptionellen Marketing.- II. Kundenbeziehungsmanagement.- Gerechtigkeitstheoretische Konzeption der Kundenzufriedenheit.- Kundenbindungsmessung.- Collaborative Customer Relationship Management.- Permission Marketing.- Beschwerdemanagement.- Erfolgreiche Kunden-Rückgewinnung.- Direktmarketing — Schlüssel zur Kundenorientierung.- Customer Relationship Management.- Mystery Shopping.- The three Dimensions of Trust in Buyer-seller Relationships in a Service Environment.- Kundenbindung und Servicequalität.- Marketing und Vertrieb im Zeichen von CRM und E-Business.- III. Marktforschung.- Ten Steps of Efficient International Market Research.- Von Grundgesamtheiten, Stichproben und Auswahlmethoden.- Stärken-Schwächen-Analyse als Grundlage für ein Marketingkonzept für Nonprofit-Unternehmen am Beispiel einer Fachhochschule.- IV. Strategisches Marketing.- Strategisches Marketing — Zum Aufbau und Erhalt komparativer Konkurrenzvorteile unerlässlich.- Drei Kernparadigmata des strategischen Marketing.- Marketingstrategien europäischer Versicherer nach der Deregulierung.- V. Innovationsmarketing.- Prinzipien zum Neuen — Innovationen mittels der Kategorien von Kant.- Innovation Management in British and German Manufacturing Companies.- Erfolgsfaktoren des Innovationsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).- Kreatives Marketing.- Innovation & Marketing — „Be different or die”.- Entrepreneur-Marketing.- VI. E-Business.- Thesen zum strategischen Internetmarketing.- Das Internet als Instrument der Marktforschung — Ein Überblick.- Domainvergabe und E-Business — Denkanstöe zur Bedeutung rechtlicher Rahmenbedingungen für das Marketing im Internet.- Entwicklungsperspektiven im E-Mail-Marketing — Konzeption und Empirische Befunde.- VII. Markenmanagement.- Neue Trends im Markenartikelsektor.- BrandScoreCard.- Markenpositionierung.- Die PAKT®-Methodik — ein spieltheoretischer Ansatz für die strategische Markenführung.- E-Branding — Markenführung im Internet.- Profilierung von Automobilmarken durch Mobilitätskonzepte — Königsweg oder Sackgasse?.- VIII. Produkt- und Preispolitik.- Produktkonzepte und Produktkonzeptionen.- Produktpiraterie.- Nutzenorientierte Generierung von Value-Added Services — Ein Konzept zur Generierung von Services unter Berücksichtigung des Life Cycle Costing Modells am Beispiel eines Unternehmens der Branche industrielle Messtechnik.- Euro-Preisstudie — Ermittlung des Preisstellungsverhaltens bei häufig gekauften Produkten des täglichen Bedarfes im Zuge der Währungsumstellung.- Preissystemwechsel der Deutschen Bahn AG aus Marketingsicht.- IX. Kommunikationspolitik.- Guerilla Marketing in der Kommunikation — Kennzeichen, Mechanismen und Gefahren.- Event-Marketing — Ein unendeckter Mix Factor.- Sponsoring im Formel 1 Motorsport.- Krisen-PR für Unternehmen — Neue Perspektiven.- Kommunikationspolitik zur Personalbeschaffung.- Grundlagen der Mediaplanung.- 59Grundzüge des Werbecontrolling.- X. Vertriebsmanagement und Verkauf.- Nonverbales Verkaufen.- Der Vertrieb in einem Spannungsfeld zwischen Marketingtheorie und Unternehmenspraxis.- Einkaufsstandorte professionell stärken — Ergebnisse und Lehren aus dem Betriebsvergleich Werbegemeinschaften 2001.- Die Implementierung eines effektiven Relationship Management im Automobilvertrieb.- Multi-Channel-Marketing.- XI. Internes Marketing.- Interaktive Führung — Das Führungskonzept der Zukunft.- Personalorientiertes internes Marketing als Instrument zur Gestaltung der Servicequalität.- Zufriedenheit und Effizienz von Mitarbeitern lassen sich gleichzeitig steigern.- Business Development: Business Creativity + Business Planning.- Marketingcontrolling vor dem Hintergrund wachsender Komplexität des unternehmerischen Umfelds.- Von DPR zu ECR — Direktkosten-Rechnung für die Marketingpraxis.- XII. Internationales Marketing.- Entwicklungen im Internationalen Marketing.- Internationales Marketing und Mittelstand — Ein Job für Spezialisten.- Internationale Marketingstrategien von Klein- und Mittelständischen Unternehmen.- China und Indien im Wettbewerb um Weltmarktanteile.- Globale Standortplanung — Optimierte Risikoanalyse für mittelständische Automobilzulieferer.- XIII. Business-to-Business-Marketing.- Produktmanagement im B-to-B.- Effizienz von Kundenzeitschriften im industriellen Marketing.- Virtual Communities im Systemgeschäft.- XIV. Hochschulmarketing.- e-learning im Marketing — was machen die Hochschulen?.- Educatis — Die europäische Internet Business School.- Berufsintegriertes Studium (BIS) Betriebswirtschaft im Rahmen der Angebotspolitik einer Fachhochschule.- Success Factors of American Business Schools or “How Busienss Schools Attract Promising Students”.- Eventmarketing — Ein unverzichtbares Instrument zur Kundenbindung? — Ausgewählte Projekte in der Hochschullehre.- Ursachen (zu) langer Studienzeiten.- Der jungen Generation eine Chance — Marketing an der Fachhochschule Rosenheim macht’s möglich.- Alumni-Netzwerke.- Science Marketing.- Vertriebsmanagement an Fachhochschulen.- Co-Autorinnen und -Autoren.- Unterstützende Organisationen und Unternehmen.