Cantitate/Preț
Produs

Studien über Hysterie (Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe, nr. 10446)

De (autor) ,
Notă GoodReads:
de Limba Germană Paperback – 2012
Descriere de la o altă ediție sau format:
Klassiker aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Allgemeine Psychologie, , Veranstaltung: -, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In der Fassung von 1895 , Abstract: Behandlung hysterischer Phänomene 1893 in einer "Vorläufigen Mittheilung" veröffentlicht und daran in möglichster Knappheit die theoretischen Anschauungen geknüpft, zu denen wir gekommen waren. Diese "Vorläufige Mittheilung" wird hier, als die zu illustrirende und zu erweisende These, nochmals abgedruckt.Wir schliessen nun hieran eine Reihe von Krankenbeobachtungen, bei deren Auswahl wir uns leider nicht bloss von wissenschaftlichen Rücksichten bestimmen lassen durften. Unsere Erfahrungen entstammen der Privatpraxis in einer gebildeten und lesenden Gesellschaftsclasse, und ihr Inhalt berührt vielfach das intimste Leben und Geschick unserer Kranken. Es wäre ein schwerer Vertrauensmissbrauch, solche Mittheilungen zu veröffentlichen, auf die Gefahr hin, dass die Kranken erkannt und Thatsachen in ihrem Kreise verbreitet werden, welche nur dem Arzte anvertraut wurden. Wir haben darum auf instructivste und beweiskräftigste Beobachtungen verzichten müssen. Dieses betrifft naturgemäss vor allem jene Fälle, in denen die sexualen und ehelichen Verhältnisse ätiologische Bedeutung haben. Daher kommt es, dass wir nur sehr unvollständig den Beweis für unsere Anschauung erbringen können: die Sexualität spiele als Quelle psychischer Traumen und als Motiv der "Abwehr", der Verdrängung von Vorstellungen aus dem Bewusstsein, eine Hauptrolle in der Pathogenese der Hysterie. Wir mussten eben die stark sexualen Beobachtungen von der Veröffentlichung ausschliessen.Den Krankengeschichten folgt eine Reihe theoretischer Erörterungen, und in einem therapeutischen Schlusscapitel wird die Technik der "kathartischen Methode" dargelegt, sowie sie sich in der Hand des Neurologen entwickelt hat.Wenn an manchen Stellen verschiedene, ja sich widersprechende Meinungen vertreten werden, so möge das nicht als ein Schwanken der Auffassung betrachtet werden. Es entspringt den natürlichen und berechtigten Meinungsverschiedenheiten zweier Beobachter, die bezüglich der Thatsachen und der Grundanschauungen übereinstimmen, deren Deutungen und Vermuthungen aber nicht immer zusammenfallen.April 1895.J. Breuer, S. Freud.
Citește tot Restrânge
Toate formatele și edițiile
Toate formatele și edițiile Preț Express
Paperback (2) 12500 lei  18-23 zile +1138 lei  7-13 zile
  FISCHER Taschenbuch – 2012 12500 lei  18-23 zile +1138 lei  7-13 zile
  GRIN Publishing – 09 Apr 2010 20495 lei  3-5 săpt. +1563 lei  13-21 zile

Din seria Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe

Preț: 12500 lei

Puncte Express: 188

Preț estimativ în valută:
2409 2390$ 20100£

Carte disponibilă

Livrare economică 24-29 octombrie
Livrare express 13-19 octombrie pentru 2137 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783596104468
ISBN-10: 3596104467
Pagini: 332
Dimensiuni: 126 x 189 x 23 mm
Greutate: 0.36 kg
Editura: FISCHER Taschenbuch
Seriile Sigmund Freud, Werke im Taschenbuch , Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe


Notă biografică

Sigmund Freud, geb. 1856 in Freiberg (Mähren); Studium an der Wiener medizinischen Fakultät; 1885/86 Studienaufenthalt in Paris, unter dem Einfluss von J.-M. Charcot Hinwendung zur Psychopathologie; danach in der Wiener Privatpraxis Beschäftigung mit Hysterie und anderen Neurosenformen; Begründung und Fortentwicklung der Psychoanalyse als eigener Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeiner, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassender Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.
Stavros Mentzos, Prof. Dr. med., 1930 in Athen geboren, Psychiater und Psychoanalytiker, 1957 - 1967 Psychiatrische Universitätsklinik Hamburg; 1960 Promotion, 1967 Habilitation. Stavros Mentzos leitete von 1971 - 1995 die Abteilung Psychotherapie und Psychosomatik im Zentrum der Psychiatrie des Klinikums der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er starb im Mai 2015.