Cantitate/Preț
Produs

Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung: Vorteilhaftigkeit steuerlicher Förderinstrumente unter Risikogesichtspunkten (BestMasters)

De (autor)
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Paperback – 10 Apr 2017
Anhand eines fiktiven Forschungs- und Entwicklungsprojekts (FuE) untersucht Saskia Bardens die finanzielle Vorteilhaftigkeit von einer input- und output-orientierten steuerlichen Förderung und simuliert deren Verlauf mithilfe der Monte-Carlo-Methode. Die Analyse der Simulationsergebnisse umfasst die absolute und relative Vorteilhaftigkeit der Förderinstrumente für risikoaverse, -neutrale und risikofreudige Entscheider. Abschließend stellt sie die Frage, ob es einen Fördersatz gibt, der in den analysierten Ausgestaltungen dazu führt, dass alle Fördermodelle die gleiche Wirkung erzielen. Aufgrund seiner forschungsstarken und innovativen Industrie befindet sich Deutschland unter den führenden Staaten im internationalen Wettbewerb. Die Einführung einer steuerlichen Förderung von FuE kann einen Beitrag dazu leisten, auch in Zukunft zu den „Top-FuE-Nationen“ zu gehören.
Citește tot Restrânge

Din seria BestMasters

Preț: 23344 lei

Puncte Express: 350

Preț estimativ în valută:
4687 5180$ 4132£

Carte tipărită la comandă

Livrare economică 26 octombrie-09 noiembrie
Livrare express 04-12 octombrie pentru 12478 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783658179076
ISBN-10: 3658179074
Dimensiuni: 148 x 210 mm
Greutate: 0.17 kg
Ediția: 1. Aufl. 2017
Editura: Springer Fachmedien Wiesbaden
Colecția Springer Gabler
Seria BestMasters

Locul publicării: Wiesbaden, Germany

Cuprins

Ausgestaltung der steuerlichen Förderung.- Modellierung von FuE.- Möglichkeit zur Findung eines vorteilsgleichen Fördersatzes. 


Notă biografică

Saskia Bardens ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Textul de pe ultima copertă

Anhand eines fiktiven Forschungs- und Entwicklungsprojekts (FuE) untersucht Saskia Bardens die finanzielle Vorteilhaftigkeit von einer input- und output-orientierten steuerlichen Förderung und simuliert deren Verlauf mithilfe der Monte-Carlo-Methode. Die Analyse der Simulationsergebnisse umfasst die absolute und relative Vorteilhaftigkeit der Förderinstrumente für risikoaverse, -neutrale und risikofreudige Entscheider. Abschließend stellt sie die Frage, ob es einen Fördersatz gibt, der in den analysierten Ausgestaltungen dazu führt, dass alle Fördermodelle die gleiche Wirkung erzielen. Aufgrund seiner forschungsstarken und innovativen Industrie befindet sich Deutschland unter den führenden Staaten im internationalen Wettbewerb. Die Einführung einer steuerlichen Förderung von FuE kann einen Beitrag dazu leisten, auch in Zukunft zu den „Top-FuE-Nationen“ zu gehören.

Der Inhalt
•Ausgestaltung der steuerlichen Förderung
•Modellierung von FuE
•Möglichkeit zur Findung eines vorteilsgleichen Fördersatzes 

Die Zielgruppen
•Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Steuerlehre 
•Fach- und Führungskräfte in den Bereichen Steuern sowie FuE-Management

Die Autorin
Saskia Bardens ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.


Caracteristici

eine wirtschaftswissenschaftliche Studie