Cantitate/Preț
Produs

Parteiensoziologie: Eine Einführung

De (autor)
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Paperback – September 2021
In einer globalisierten, von Traditionsverlusten und Umbrüchen gekennzeichneten Welt erscheinen Parteien oft als Relikte überkommener Nationalstaatlichkeit, altmodisch und sperrig. Und doch verändern sich Parteiorganisationen, reagieren auf gesellschaftliche Trends, auf Wertediskurse und medialen Wandel.
Das Buch erläutert an Beispielen aus der Forschung, welche soziologischen Theorien und welche empirischen Zugänge sich zur soziologischen Erforschung der Parteien und ihrer Mitglieder eignen. Wichtige klassische Beiträge zu Parteien (z.B. Ostrogorski, Weber, Michels, Marx, Schmitt) werden komprimiert dargestellt und in ihrer Bedeutung für den sozialwissenschaftlichen Parteiendiskurs erläutert. An Beispielen wie Parteireformen und Social-Media-Kampagnen wird der Mehrwert jüngerer soziologischer Theorieangebote wie jenen Pierre Bourdieus oder Niklas Luhmanns für die Parteienforschung herausgestellt.
Damit stellt dieses Lehrbuch eine komplementäre Betrachtung zur klassischen Demoskopie und quantitativen Wahlforschung zur Verfügung.
Citește tot Restrânge

Preț: 10737 lei

Preț vechi: 12644 lei
-15% Precomandă

Puncte Express: 161

Preț estimativ în valută:
2161 2429$ 1939£

Carte nepublicată încă

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783658020972
ISBN-10: 3658020970
Dimensiuni: 148 x 210 mm
Greutate: 0.00 kg
Ediția: 1. Aufl. 2021
Editura: Springer Fachmedien Wiesbaden
Colecția Springer VS
Locul publicării: Wiesbaden, Germany

Cuprins

​Die Entstehung von Parteien – von Klassikern derParteiensoziologie beobachtet.- Moderne Organisationen und ihre Probleme: WiesoParteien immer unrecht haben.- Das Programm politischer Parteien.- DerWahlkampf politischer Parteien.- Das Personal politischer Parteien.- Partei undBewegung: Das Beispiel Piratenpartei.- Parteien im Social Web: Twitter undFacebook.- Empirische Anwendungen: Quantitative und qualitative Fragestellungender soziologischen Parteienforschung.- Ausblick:Parteien und ihre Krisen: Was macht einen soziologischen Blick auf Parteienaus?​.

Notă biografică

Dr. Jasmin Siri ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der LMU München.

Textul de pe ultima copertă

In einer globalisierten, von Traditionsverlusten und Umbrüchen gekennzeichneten Welt erscheinen Parteien oft als Relikte überkommener Nationalstaatlichkeit, altmodisch und sperrig. Und doch verändern sich Parteiorganisationen, reagieren auf gesellschaftliche Trends, auf Wertediskurse und medialen Wandel.
Das Buch erläutert an Beispielen aus der Forschung, welche soziologischen Theorien und welche empirischen Zugänge sich zur soziologischen Erforschung der Parteien und ihrer Mitglieder eignen. Wichtige klassische Beiträge zu Parteien (z.B. Ostrogorski, Weber, Michels, Marx, Schmitt) werden komprimiert dargestellt und in ihrer Bedeutung für den sozialwissenschaftlichen Parteiendiskurs erläutert. An Beispielen wie Parteireformen und Social-Media-Kampagnen wird der Mehrwert jüngerer soziologischer Theorieangebote wie jenen Pierre Bourdieus oder Niklas Luhmanns für die Parteienforschung herausgestellt.
Damit stellt dieses Lehrbuch eine komplementäre Betrachtung zur klassischen Demoskopie und quantitativen Wahlforschung zur Verfügung.

Caracteristici

​Das erste Lehrbuch zur Parteiensoziologie seit den 70er JahrenDer aktuelle ForschungsstandAktuelle Phänomene in der Parteienlandschaft