Cantitate/Preț
Produs

Madagaskar - Von Makis, Menschen und einem bedrohten Paradies

Editat de Lennart Pyritz
Notă GoodReads:
de Limba Germană Paperback – 16 Nov 2021
Ein Buch, das Madagaskar in seinen vielfältigen Facetten zeigt, untermalt mit ausgezeichneten Fotos. Angesprochen werden alle reise- und naturbegeisterten Leser. Ein tagebuchartiger, amüsant geschriebener Erfahrungsbericht über eine 14-monatige biologische Feldarbeit in Madagaskar in Form kurzer Texte (siehe: www.spektrumdirekt.de/madagaskar) ist ergänzt durch zahlreiche hochqualitative Fotos. Hauptsächlich biologische Themen werden erörtert, aber auch Erfahrungen mit madagassischer Kultur, Land und Leuten. Einzelne Abschnitte werden durch allgemeinverständlich geschriebene Infoboxen von Experten zum jeweiligen Thema ergänzt. Den zweiten Teil des Buches bildet eine Sammlung von Essays mit Fotos, ein madagassisches Zitat am Anfang führt hin zu madagassischer Fauna, Flora, Naturschutz, Geschichte, Politik, Kultur und Lebensweise. Verfasst sind die Beiträge von Autoren wie Prof. Peter Kappeler vom Deutschen Primatenzentrum, Dr. Roland Hilgartner, Leiter des Affenbergs Salem, und seiner madagassischen Frau Mamisolo sowie Dr. Christoph Schwitzer vom Zoo Bristol und Madagaskar-Koordinator der IUCN SSC Primate Specialist Group.
Citește tot Restrânge

Preț: 15880 lei

Precomandă

Puncte Express: 238

Preț estimativ în valută:
3056 3614$ 2613£

Carte nepublicată încă

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783662615898
ISBN-10: 3662615894
Dimensiuni: 168 x 240 mm
Ediția: 2. Aufl. 2021
Editura: Springer Berlin, Heidelberg
Colecția Springer
Locul publicării: Berlin, Heidelberg, Germany

Cuprins




Notă biografică

Nach einem Biologiestudium in Göttingen promovierte Lennart Pyritz am Deutschen Primatenzentrum über das Gruppenverhalten von Lemuren. Für die Datenaufnahme verbrachte er insgesamt 14 Monate in Madagaskar. Nach Abschluss der Doktorarbeit wechselte Lennart Pyritz in den Wissenschaftsjournalismus und absolvierte ein Volontariat beim Deutschlandradio mit Stationen in Köln, Berlin und London. Seitdem arbeitet er als freier Wissenschaftsjournalist, hauptsächlich für das Deutschlandradio. 2014 kehrte er mit einem Stipendium der Heinz-Kühn-Stiftung für mehrere Wochen nach Madagaskar zurück, um über Projekte zu Umweltbildung und Naturschutz auf der Insel zu berichten.


Textul de pe ultima copertă

Die Insel Madagaskar quillt über mit Besonderheiten und Superlativen. Den Grund dafür verrät ein Blick in ihre Geschichte: Madagaskar ist bereits seit 90 Millionen Jahren durch Hunderte Kilometer tiefes Wasser vom Rest der Welt getrennt. Seine Bewohnerinnen und Bewohner haben im Lauf dieser Zeit sehr individuelle Wege beschritten. Viele madagassische Tierarten kommen nur auf der Insel vor – darunter Lemuren, Tenreks und Fossas. Die ersten Menschen erreichten Madagaskar aus Indonesien, Afrika und dem Nahen Osten. Die Folge dieser Besiedlungsgeschichte ist ein einmaliger multikultureller Schmelztiegel mit faszinierenden Bräuchen, die trotz der langen französischen Kolonialzeit bis heute fortbestehen. Doch das Inselparadies ist in Gefahr. Madagaskar ist eines der ärmsten Länder der Welt. Existenznot, politische Konflikte und Korruption führen zu großflächiger Zerstörung der Natur.
Lennart Pyritz hat in diesem Buch Beiträge zahlreicher Madagaskar-Fachleute versammelt, die in ebenso anschaulicher wie kompetenter Weise die Tier- und Pflanzenwelt, Geschichte, Politik und Kultur der Insel illustrieren. Im zweiten Teil des Buches gibt der Autor einen tagebuchartigen Einblick in persönliche Erfahrungen, die er während mehrmonatiger Aufenthalte als Biologe und Journalist in Madagaskar gemacht hat. Zahlreiche Fotos ergänzen das so entstehende Bild. Das Buch vermittelt einen fachkundigen aber auch persönlichen Einblick in eine Inselwelt, die ebenso einmalig wie bedroht ist. Über die Springer Nature More Media App können Sie auch auf mehrere Videos zugreifen.
Der Herausgeber
Nach einem Biologiestudium in Göttingen promovierte Lennart Pyritz am Deutschen Primatenzentrum über das Gruppenverhalten von Lemuren. Für die Datenaufnahme verbrachte er insgesamt 14 Monate in Madagaskar. Nach Abschluss der Doktorarbeit wechselte Lennart Pyritz in den Wissenschaftsjournalismus und absolvierte ein Volontariat beim Deutschlandradio mit Stationen in Köln, Berlin und London. Seitdem arbeitet er als freier Wissenschaftsjournalist, hauptsächlich für das Deutschlandradio. 2014 kehrte er mit einem Stipendium der Heinz-Kühn-Stiftung für mehrere Wochen nach Madagaskar zurück, um über Projekte zu Umweltbildung und Naturschutz auf der Insel zu berichten.


Caracteristici

Amüsant und gleichzeitig wissenschaftlich fundiert
Enthält übersichtliche Infoboxen zu einzelnen Themen (z.B. madagassische Besiedlungsgeschichte, nachtaktive Lemuren, Bestattungsrituale wie das "Wenden der Toten")
Lässt sich auf mehrere Weisen "konsumieren": als Fotoband, als Erfahrungsbericht zur Vorbereitung eigener Reisen nach Madagaskar und als wissenschaftlicher Überblick zu madagassischer Natur
Geschichte und Gesellschaft interdisziplinär