Cantitate/Preț
Produs

Keine Gesellschaft ohne Wissenschaft!

Traducere de Jutta Bretthauer De (autor)
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Paperback – 17 Aug 2017
Dieses Buch zeigt, welche wichtige Rolle die Naturwissenschaft in der Gesellschaft und bei der Gestaltung unserer Umwelt hat und diskutiert die daraus resultierende Verantwortung der Wissenschaftler in Bezug auf die Entwicklung der Welt.  Im Rahmen einer Analyse des Verhältnisses von Wissenschaft und Politik gibt das Buch Hinweise, wie Wissenschaftler ihre Erkenntnisse in den politischen Entscheidungsprozess einbringen können (und sogar müssen). Es  behandelt dabei das Verhältnis von Naturwissenschaften und Gesellschaft und erläutert die Zusammenhänge zwischen Forschung und politischer Entscheidungsfindung. Der Autor verwendet dabei die Astronomie als leuchtendes Beispiel dafür, was uns die Wissenschaft in Bezug auf die intellektuelle Bereicherung, die praktischen Werkzeuge und die gesellschaftlichen Beiträge bringt.
Dieses Buch ist ein Muss für alle Wissenschaftler, die an Aktivitäten in der Wissenschaftskommunikation beteiligt sind, sowie für diejenigen, die in diesem Bereich aktiv werden sollten. Es richtet sich an Mitglieder der Wissenschaftsakademien und auch an Beamte und politische Entscheidungsträger, die Gesetze und gesellschaftliches Handeln in Bereichen entwickeln, in denen eine solide Wissensbasis wichtig ist. Angesprochen ist auch jeder Bürger, der sich am öffentlichen Leben beteiligt, und alle, die sich gegen die „postfaktischen“ Trends in der Politik stellen möchten.
Citește tot Restrânge

Preț: 9102 lei

Preț vechi: 11050 lei
-18%

Puncte Express: 137

Preț estimativ în valută:
1832 2059$ 1644£

Carte tipărită la comandă

Livrare economică 26 august-09 septembrie
Livrare express 26 iulie-02 august pentru 2456 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783662555552
ISBN-10: 3662555557
Dimensiuni: 127 x 190 mm
Greutate: 0.18 kg
Ediția: 1. Aufl. 2017
Editura: Springer
Colecția Springer
Locul publicării: Berlin, Heidelberg, Germany

Cuprins

1 Die Astrophysik seit Mitte des 20. Jahrhunderts.- 2 Die Astronomen und die Zeit.- 3 Die Astronomie und die moderne Gesellschaft.- 4 Wissenschaft: Vergnügen und Kultur.- 5 Wissenschaft, Umwelt und Verantwortung.- 6 Wissenschaft und Politik.- 7 Über nationale Grenzen hinweg.- 8 Nicht alles im Leben ist Wissenschaft.

Notă biografică

Thierry Courvoisier ist emeritierter Professor an der Universität Genf und Präsident des European Academies Science Advisory Council (EASAC) für die Amtszeit von 2017-2019. Bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2016 war er Direktor des Integral Science Data Centers in Genf. Thierry Courvoisier wurde im Januar 2012 Präsident der Schweizerischen Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) und Präsident der Schweizer Akademien der Künste und Wissenschaften im Januar 2013. Bis Ende 2015 hat er beide Mandate ausgeübt. Von 2006 bis 2011 war er Chefredakteur der Zeitschrift The Astronomy and Astrophysics Review. Während seiner wissenschaftlichen Karriere konzentrierte sich seine Forschung auf hochenergetische Astrophysik und aktive galaktische Kerne.

Textul de pe ultima copertă

Dieses Buch zeigt, welche wichtige Rolle die Naturwissenschaft in der Gesellschaft und bei der Gestaltung unserer Umwelt hat und diskutiert die daraus resultierende Verantwortung der Wissenschaftler in Bezug auf die Entwicklung der Welt.  Im Rahmen einer Analyse des Verhältnisses von Wissenschaft und Politik gibt das Buch Hinweise, wie Wissenschaftler ihre Erkenntnisse in den politischen Entscheidungsprozess einbringen können (und sogar müssen). Es  behandelt dabei das Verhältnis von Naturwissenschaften und Gesellschaft und erläutert die Zusammenhänge zwischen Forschung und politischer Entscheidungsfindung. Der Autor verwendet dabei die Astronomie als leuchtendes Beispiel dafür, was uns die Wissenschaft in Bezug auf die intellektuelle Bereicherung, die praktischen Werkzeuge und die gesellschaftlichen Beiträge bringt.
Dieses Buch ist ein Muss für alle Wissenschaftler, die an Aktivitäten in der Wissenschaftskommunikation beteiligt sind, sowie für diejenigen, die in diesem Bereich aktiv werden sollten. Es richtet sich an Mitglieder der Wissenschaftsakademien und auch an Beamte und politische Entscheidungsträger, die Gesetze und gesellschaftliches Handeln in Bereichen entwickeln, in denen eine solide Wissensbasis wichtig ist. Angesprochen ist auch jeder Bürger, der sich am öffentlichen Leben beteiligt, und alle, die sich gegen die „postfaktischen“ Trends in der Politik stellen möchten.

Caracteristici

Richtet sich an (politisch engagierte) Forscher und politische Entscheidungsträger

Zeigt auf, welche Rolle die Naturwissenschaft in der Entwicklung unserer Gesellschaft hat

Liefert eine wertvollen Beitrag zur Debatte über postfaktische Politik