Cantitate/Preț
Produs

Ansätze zur Bilanzierung des staatlichen Straßeninfrastrukturvermögens: Einstieg in ein ganzheitliches Asset-Management-System (Baubetriebswirtschaftslehre und Infrastrukturmanagement)

De (autor)
Notă GoodReads:
de Limba Germană Carte Paperback – 16 Oct 2018
Dieses Buch befasst sich mit der handelsrechtlichen Bilanzierung der staatlichen Straßeninfrastruktur und stellt die Vorteile eines Umstiegs auf eine transparentere öffentliche Rechnungslegung heraus. Reinhardt Stuhr zeigt anhand der Zwecke der öffentlichen Rechnungslegung, dass die Bilanzierung der staatlichen Straßeninfrastruktur nach den handelsrechtlichen Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung sachgerecht ist. Es bedarf dafür keiner weiteren Standardsetzungen. Empirische Ergebnisse zu den bisherigen Ansätzen zur Bilanzierung zeigen ein uneinheitliches Bild in der Handhabung der Rechnungslegungsempfehlungen der Standards staatlicher Doppik sowie eine geringe Bedeutung der vorliegenden Bilanzierungsdaten für die Aufstellung des Haushaltsplanes und für die Fortschreibung der Daten in ein internes Asset-Management-System. 
Citește tot Restrânge

Din seria Baubetriebswirtschaftslehre und Infrastrukturmanagement

Preț: 29228 lei

Preț vechi: 36958 lei
-21%

Puncte Express: 438

Preț estimativ în valută:
5878 6526$ 5240£

Carte tipărită la comandă

Livrare economică 21 octombrie-04 noiembrie
Livrare express 20-27 septembrie pentru 8223 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783658236083
ISBN-10: 3658236086
Dimensiuni: 148 x 210 mm
Greutate: 0.39 kg
Ediția: 1. Aufl. 2018
Editura: Springer Fachmedien Wiesbaden
Colecția Springer Gabler
Seria Baubetriebswirtschaftslehre und Infrastrukturmanagement

Locul publicării: Wiesbaden, Germany

Cuprins

Handelsrechtliche Bilanzierung in öffentlichen Verwaltungen.- Ansatz, Ausweis und Bewertung der staatlichen Straßeninfrastruktur.- Empirische Untersuchungsergebnisse zu den Steuerungs- und Planungswirkungen der Straßenbilanzierung.

Notă biografică

Reinhardt Stuhr ist Finanzvorstand im Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg. 

Textul de pe ultima copertă

Dieses Buch befasst sich mit der handelsrechtlichen Bilanzierung der staatlichen Straßeninfrastruktur und stellt die Vorteile eines Umstiegs auf eine transparentere öffentliche Rechnungslegung heraus. Reinhardt Stuhr zeigt anhand der Zwecke der öffentlichen Rechnungslegung, dass die Bilanzierung der staatlichen Straßeninfrastruktur nach den handelsrechtlichen Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung sachgerecht ist. Es bedarf dafür keiner weiteren Standardsetzungen. Empirische Ergebnisse zu den bisherigen Ansätzen zur Bilanzierung zeigen ein uneinheitliches Bild in der Handhabung der Rechnungslegungsempfehlungen der Standards staatlicher Doppik sowie eine geringe Bedeutung der vorliegenden Bilanzierungsdaten für die Aufstellung des Haushaltsplanes und für die Fortschreibung der Daten in ein internes Asset-Management-System. 
Der Inhalt
  • Handelsrechtliche Bilanzierung in öffentlichen Verwaltungen
  • Ansatz, Ausweis und Bewertung der staatlichen Straßeninfrastruktur
  • Empirische Untersuchungsergebnisse zu den Steuerungs- und Planungswirkungen der Straßenbilanzierung 
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre, Finanz- und Rechnungswesen, Public Management, Verwaltungswissenschaften sowie Bauingenieurwesen
  • Praktikerinnen und Praktiker aus den Straßenbauverwaltungen, den Rechnungshöfen und Finanzbehörden, der Bauwirtschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Steuerberatungen
Der Autor
Reinhardt Stuhr ist Finanzvorstand im Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg. 

Caracteristici

Erstmalige empirische Untersuchung zur handelsrechtlichen Bilanzierung von Straßen in Deutschland