Cantitate/Preț
Produs

All-American Ads of the 70s

Editat de Taschen*
Notă GoodReads:
en Limba Engleză Hardback – 20 May 2022
Sie stand immer im Schatten des Fernsehens und wurde zugleich von ihm beeinflusst: Die amerikanische Printwerbung der 70er Jahre löste sich von den grafischen Formen und subtilen Inhalten der Sixties und wurde direkter und buchstäblicher. Damit versuchte sie, die Aufmerksamkeit eines an plakative TV-Spots gewöhnten Publikums zu gewinnen.
Da Werbung aber immer auch ein Zeichen der Zeit ist, sensibilisierte sie in den 70er Jahren für das aufkommende soziale Gewissen und Umweltbewusstsein - egal, ob mit Hilfe einer Zigaretten- oder Autokampagne. Die Amerikaner wurden daran erinnert, dass in modernen Zeiten auch alltägliche Produkte für etwas stehen. Um herauszufinden, wie man am besten mit einem Massenpublikum kommuniziert, studierten Marketingspezialisten in wilder Entschlossenheit die Zielgruppen. Daraus resultierten so dümmliche Glanzstücke wie "sisters are different from brothers", der Slogan für ein afroamerikanisches Haarprodukt. Gegen Ende des Jahrzehnts erholte sich die Print-Werbung und gewann an Originalität und Kreativität zurück, indem sie sich durch sorgfältig ausgewählte Platzierungen in kleineren Publikationen auf die jeweiligen Zielgruppen konzentrierte.
Als faszinierende Studie über die Verbreitung der Massenkultur in einer Post-Hippie-Welt und fernsehbesessenen Nation liefert dieser gewichtige Band einen umfassenden und nostalgischen Überblick über die Werbung der 70er Jahre.
Citește tot Restrânge

Preț: 15818 lei

Preț vechi: 22598 lei
-30%

Puncte Express: 237

Preț estimativ în valută:
3052 3018$ 2675£

Carte disponibilă

Livrare economică 28 octombrie-09 noiembrie
Livrare express 15-21 octombrie pentru 4417 lei

Preluare comenzi: 021 569.72.76

Specificații

ISBN-13: 9783836588607
ISBN-10: 3836588609
Pagini: 640
Dimensiuni: 205 x 263 x 46 mm
Greutate: 2.46 kg
Ediția: Multilingvă
Editura: TASCHEN GmbH

Notă biografică

Steven Heller war bislang an über 200 Büchern über visuelle Kommunikation beteiligt und veröffentlichte unzählige Artikel in internationalen Designmagazinen. Er ist Mitbegründer und Co-Vorsitzender des MFA-Design-Programms an der School of Visual Arts, New York.